Cialis – die Lösung Ihrer Potenzproblemen

Die bemerkenswerte Alternative zu den berühmtesten blauen Pillen in der Welt ist das Potenzmittel Cialis. Grundlage für die Zusammensetzung dieses Produkts ist der Wirkstoff Tadalafil, der bereits 2003 in den USA zum Einsatz kam und nach Sildenafil (in Viagra enthalten) der zweite wegweisende Wirkstoff gegen erektile Dysfunktion war.

Was macht Cialis so bemerkenswert? Es gibt verschiedene Gründe dafür. Insbesondere die Dauer der Erektion. Als ich darüber las, bevor ich es selbst ausprobierte, stellte ich fest, dass das Potenzmittel länger als einen Tag eine Erektion unterstützte. Das kam mir unglaublich vor, da die Auswirkungen konkurrierender Marken normalerweise nur wenige Stunden andauern.

Ich näherte mich Tablets mit großer Skepsis. Natürlich bestreite ich nicht, dass Tadalafil wirklich als Erektionsverstärker wirkt, aber dass es so lange eine Erektion unterstützt?

Inhalt
1. Hersteller und Herkunft
2. Zusammensetzung und Wirkstoffe
3. Dosierung und Anwendung
4 Wirkungen von Cialis
5. Nebenwirkungen
6. Preis und wo kaufen
7. Häufig gestellte Fragen
8. Erfahrung mit Cialis
9. Auswertung am Ende

Hersteller und Herkunft

Inhaber der Genehmigung für das Inverkehrbringen von Cialis ist insbesondere Eli Lilly, ein niederländisches Pharmaunternehmen. Der Hersteller ist laut Registrierung eine spanische Tochtergesellschaft.
Cialis ist in Blistern zu 4 Tabletten verpackt, zumindest in der Standard- und am häufigsten verwendeten Version von Cialis 10 mg. Darüber hinaus produziert das Unternehmen eine schwächere 5-mg-Version von Cialis und eine stärkere Version, die bis zu 20 mg Tadalafil enthält. Die Tablette hat eine hellgelbe Farbe und ist auch wegen ihrer Mandelform sofort erkennbar. Jede Tablette hat einen Buchstabe C und eine Zahl, die das Gewicht von Tadalafil angibt.

Zusammensetzung und Wirkstoffe

Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil und mehrere pharmazeutische Hilfsstoffe. Tadalafil hemmt zusammen mit Sildenafil und Vardenafil bestimmte PDE-5-Enzyme, die die Tablette bei Männern mit erektiler Dysfunktion aufgrund eines unzureichenden Blutflusses durch die Penisfütterungsgefäße wirksam machen.

Die Zusammensetzung von Cialis umfasst die folgenden drei wichtigen Stoffgruppen:

Tadalafil: Wie ich bereits geschrieben habe, handelt es sich um einen Phosphodiestephase-Hemmer vom Typ 5, der als PDE-5-Hemmer abgekürzt wird. Diese Substanz verbessert die Durchblutung der Blutgefäße und trägt somit dazu bei, bei Männern mit Impotenz aus diesen Gründen eine Erektion zu erreichen. Gleichzeitig ist das Medikament in den USA seit 2009 zur Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie und seit 2011 auch zur Behandlung von Symptomen der gutartigen Prostatahyperplasie bei Männern zugelassen.

Dosierung und Anwendung

Während der Einnahme und Dosierung ist das Verfahren einigen anderen Arzneimitteln sehr ähnlich. Es ist jedoch wichtig, die maximale Tagesdosis einzuhalten und Cialis nicht ohne ärztliche Diagnose einzunehmen. Die Wirksamkeit ist nur bei erektiler Dysfunktion möglich.

Die Tablette sollte mindestens 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Langzeitanwendung vom Hersteller nicht empfohlen wird
Cialis ist zum Einnehmen und mit Wasser einzunehmen. Cialis darf nicht mehr als einmal täglich eingenommen werden, unabhängig von der Konzentration des Wirkstoffs in den Tabletten, die Sie einnehmen. Nur der Arzt kann entscheiden, die aktuelle Dosis von Tadalafil zu ändern.

Wirkungen von Cialis

Cialis mit seinem aktiven Wirkstoff Tadalafil wirkt auf die glatte Muskulatur der Gefäße im Penis. Nach, jedoch nicht ohne sexuelle Stimulation, gibt Tadalafil den Muskel frei, erweitert die Blutgefäße und lässt große Mengen Blut durch die Blutgefäße fließen, was zu einer Erektion führt.

Aber wie arbeitet Cialis in anderen Bereichen? Hier ist seine Auswertung:

Libido
Hoffen Sie, dass die Pille Ihnen hilft, Ihre sexuelle Leistung zu verbessern? Cialis hat keinen Einfluss auf den Sexualtrieb, die höhere Libido oder die Erregbarkeit.

Beginn der Erektion
Überraschenderweise ist Cialis in dieser Hinsicht sehr schnell, in der Regel tritt eine Erektion innerhalb von 30 Minuten auf, auch wenn Sie die Tabletten zum Beispiel zusammen mit Nahrungsmitteln einnehmen, was in der Regel den Beginn einer Erektion verzögert. Es funktioniert jedoch nur, wenn Sie eine erektile Dysfunktion haben.

Erektionshärte und Qualität
Hilft Ihnen die Pille dabei, eine bessere und härtere Erektion zu bekommen? Mit Sicherheit, denn Tadalafil wirkt sich auch auf kleinere Gefäße aus, und die Durchblutung des Penis ist sogar besser als bei vielen seiner konkurrierenden Wirkstoffe.

Verlängerung des Geschlechtsverkehrs und Verzögerung der Ejakulation
Die Wirkungen von Cialis sind wirklich länger als bei anderen Tabletten, die ich nach meiner Erfahrung länger zusammenfassen werde. Eine Verlängerung des Geschlechtsverkehrs findet jedoch nicht zu häufig statt, und Sie erwarten auch keine Verzögerung der Ejakulation und überhaupt nicht, wenn Sie an einer vorzeitigen Ejakulation leiden.

Die Intensität des Orgasmus
Ein intensiverer Orgasmus ist kein Ziel von Cialis, und obwohl Tadalafil in Bezug auf die Wirksamkeit tatsächlich eine interessante Substanz ist, ist dies nicht der Fall.

Nebenwirkungen

Ich kann mir vorstellen, wie Sie jetzt darauf warten, dass Cialis neben den oben genannten gewünschten Nebenwirkungen auftritt. Ja, aber zum Glück ist es nicht häufig. Objektiv sollte jedoch gesagt werden, dass auch der Hersteller selbst zu viele Wirkungen in die Kategorie der häufigen Nebenwirkungen einordnen musste, was ein großes Minus an Tabletten darstellt.

Hier sind einige der an den häufigsten genannten negativen Auswirkungen:

  • Kopf-, Rücken-, Muskel-, Hand- und Beinschmerzen
  • Hitzewallungen
  • Schwellung der Nasenschleimhaut
  • Schwindel
  • Verdauungsstörungen
  • Reflux
  • Gelegentliche Nebenwirkungen (können 1 bis 10 von 1.000 Personen betreffen)
  • Bauchschmerzen
  • Verschwommenes Sehen
  • Augenschmerzen
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • vermehrtes Schwitzen

Diese Nebenwirkungen sind nicht vollständig, sie sind nur ein Beispiel für die am häufigsten genannten. Objektiv lässt die Erfahrung von Männern darauf schließen, dass die meisten von ihnen nicht zu häufig auftreten, aber zum Beispiel haben ich und viele andere Männer, die Tabletten einnehmen, Kopfschmerzen und Verdauungsstörungen erlebt.

Preis und wo kaufen

Cialis ist, wie vorher erwähnt, in drei möglichen Variationen des Wirkstoffgehalts erhältlich. Die schwächsten Tabletten haben 5 mg, mäßige Stärke 10 mg und die stärksten bis zu 20 mg Tadalafil. 5 mg Cialis werden in Packungen mit bis zu 28 Tabletten verkauft, 10 mg in Standardpackungen mit 4 Tabletten.

Die größte Auswahl an Packungen ist bei 20 mg Cialis, wo Sie 2 Tabletten, 4 Tabletten und 8 Tabletten kaufen können. Preislich hängt es von der Stärke der Tablette sowie der Packungsgröße ab. Zum Beispiel kann eine 5-mg-Tablette nur 4 € pro Stück kosten, die stärkste 20-mg-Tablette bis zu 17 € für eine Packung mit nur 2 Stück. Der Preis hängt auch von der Apotheke ab.

Ich habe bereits im vorherigen Abschnitt etwas angegeben, aber ich werde es auf jeden Fall genau wiederholen. Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen erektile Dysfunktion. Solche Medikamente können nur in einer Apotheke gekauft werden, in der Slowakei ist Cialis ordnungsgemäß registriert und kann daher ohne größere Probleme in der Apotheke gekauft werden.

Um ein Rezept zu erhalten, müssen Sie nur einen Arzt aufsuchen, der eine Untersuchung durchführt, um festzustellen, ob Sie eine erektile Dysfunktion aufgrund einer Verengung der Blutgefäße aufgrund einer Anamnese, bildgebenden Untersuchungen und Blutflussmessungen haben. In diesem Fall gibt er ein Rezept heraus und Sie können Cialis in der Apotheke kaufen.

Häufig gestellte Fragen

Sie möchten mehr wissen als nur technische Informationen zur Anwendung, Zusammensetzung und Wirkung? Nur für diesen Fall besuchte ich mehrere Online-Foren und Internetdiskussionen und sammelte alle wichtigen Informationen, die Männer über Cialis benötigen. Hier sind die am häufigsten gestellten Fragen mit Antworten auf meine Erfahrungen:

Kann Cialis mit anderen Erektionsmedikamenten kombiniert werden?
Nein, dies ist ausdrücklich untersagt, auch wenn Arzneimittel mit einer ähnlichen Zusammensetzung und demselben Wirkstoff, d.h. Tadalafil, kombiniert werden. Alles, was Sie machen können, ist, Cialis abzusetzen, wenn Sie sich unzufrieden fühlen oder Komplikationen haben und ein anderes Medikament gegen erektile Dysfunktion einnehmen.

Cialis und Alkohol, darf man kombinieren oder nicht?
Auch hier wird die Antwort negativ sein. Erstens hat Alkoholkonsum einen erheblichen Einfluss auf die Wirkung aller Arzneimittel und Tabletten ähnlicher Art. Es verursacht auch einen Blutdruckabfall, der in Kombination mit Tadalafil sehr gefährlich ist.

Ich habe eine Pille eingenommen und nichts hat passiert. Was kommt als nächstes?
Obwohl diese Situation nicht sehr wahrscheinlich ist, kann es auch manchmal so passieren. Die Wirksamkeit oder Unwirksamkeit der Tabletten hängt natürlich auch vom Gesundheitszustand des Mannes ab. Wenn also jemand an einer schwereren erektilen Dysfunktion leidet, kann die Entwicklung der ersten Auswirkungen länger dauern. Im Allgemeinen wird für Cialis empfohlen, mindestens die ersten 8 Tabletten einzunehmen, bevor die Wirksamkeit beurteilt werden kann.

Kann das Präparat die erektile Dysfunktion definitiv beheben?
Dies ist nicht möglich, da die Wirkung von Tadalafil auf die glatte Gefäßmuskulatur nach einer bestimmten Zeitspanne aufhört und infolgedessen die Durchblutung der sexuellen Extremität wieder verringert wird. Das Ergebnis ist wie eine Verjüngung. Andere konkurrierende Tabletten dieses Typs sind jedoch keine dauerhafte Lösung, um ein vollständiges Ergebnis zu erreichen.

Worum geht es bei einer Wirksamkeit von 36 Stunden?
Die Wirkung hält nicht so lange an. Sie waren in den ersten 5 bis 6 Stunden am stärksten, dann nahmen ihre Intensität und Effizienz allmählich ab. Nach 10 Stunden gibt es ein echtes Problem, zumindest eine Erektion zu erreichen. Ich kann natürlich nicht sagen, dass dies überall ist, aber das ist meine Erfahrung. Wie die Bewertungen anderer Männer zeigen, ist es jedoch ähnlich.

Erfahrung mit Cialis

Was sagen andere Männer über Cialis? Im Prinzip habe ich am häufigsten drei Arten von Erfahrungen erlebt. Die erste bezieht sich auf die Wirksamkeit der Tablette, nämlich den Wirkungseintritt. Hier ist die Rangfolge uneinheitlich, da Cialis eine erektile Dysfunktion heilt, bei vielen Männern jedoch nicht unmittelbar nach der ersten Tablette. Viele mussten auf eine höhere Dosis umsteigen, sehr oft bis zu 20 mg Cialis.

Die zweite Erfahrung betrifft die Dauer der Wirkung. Im Gegensatz zu vielen Werbeaussagen macht sich Cialis in den ersten 5 bis 10 Stunden sichtbar bemerkbar, und sein Erfolg nimmt ab. Die dritte Erfahrung betrifft Nebenwirkungen, bei denen Kopfschmerzen häufig negativ sind. Es gibt auch Rötungen im Gesicht und Rücken, wenn auch seltener.

Meine Erfahrungen mit Cialis sind nicht besonders gut, ich habe es lange nicht mehr benutzt. Ich habe es nur ausprobiert. Der Beginn meiner Effekte war von der ersten Tablette an, was auch darauf zurückzuführen ist, dass ich nur eine leichtere Form der erektilen Dysfunktion habe.

Daher müssen Sie sich keine Gedanken über die Wirksamkeit machen, aber Sie sollten nicht erwarten, dass Cialis 24 Stunden oder länger wirkt. Meine eigene Erfahrung zeigt, dass dies nicht der Fall ist, obwohl die Wirkung der Tabletten in den ersten 5 Stunden wirklich deutlich ist.

Es ist schlimmer mit den Nebenwirkungen, wo ich besonders von Kopfschmerzen geplagt wurde, die ziemlich unangenehm waren. Diese Nebenwirkung ist weit verbreitet. Ich hatte leichte Verdauungsprobleme, aber das war nicht so schlimm. Die negativen Auswirkungen sind nicht dauerhaft und verschwinden nach 36 Stunden.

Auswertung am Ende

Wie ich eingangs sagte, ist Cialis ein bemerkenswertes Mittel gegen erektile Dysfunktion. Obwohl es sich nicht um eines der bekanntesten handelt, empfehle ich es auf jeden Fall, wenn Sie aufgrund von Gefäßproblemen an Impotenz leiden. Dies liegt hauptsächlich an Tadalafil, das die Erektion wirklich sichtbar verbessert.

Wie bei anderen Arzneimitteln vermeidet Cialis jedoch keine Nebenwirkungen. Es gibt einen weiteren Nachteil, der für die langfristige Verwendung nicht empfohlen wird. Ebenso beschränkt sich die Wirkung nur auf die Erektion, nicht auf die Libido.

Wenn Sie die Libido oder die Spermatogenese steigern möchten, gibt es immer noch natürliche Tabletten:

  • Sie enthalten nur pflanzliche Substanzen, insbesondere Extrakte aus natürlichen Aphrodisiaka
  • Sie finden auch Mineralien, Vitamine und Aminosäuren, die die Potenz und Erektion unterstützen
  • Sie können Pillen ohne Rezept kaufen, dafür brauchen Sie keine ärztliche Untersuchung
  • Sie müssen sich keine Gedanken über Nebenwirkungen machen, fast keine
  • Langzeitgebrauch ist ebenfalls möglich, viele werden sogar für bis zu 3 Monate empfohlen

Natürlich haben diese Präparate nicht so viel Kraft und Wirksamkeit wie Cialis für die Erektion. Zögern Sie also nicht, es zu wählen, wenn Sie an einer vollständigen und schwereren Form von Impotenz leiden, da Ihnen nur das Arzneimittel helfen kann.

Gleichzeitig muss ich jedoch in der Bewertung darauf hinweisen, dass auch Cialis kein Allheilmittel ist. Bei manchen Männern hat es nicht geklappt, und selbst die oben genannten zehn Stunden sind eher ein Wunsch als eine Realität. Obwohl das Produkt wirklich hilft, löst es nicht die Ursachen, sondern nur die Konsequenzen. Und seine Auswirkung wurde lange Zeit unter die Lupe genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.