Priapismus – Schmerzhafte lange Erektion

Die meisten Männer träumen davon, beim Geschlechtsverkehr eine langanhaltende Erektion oder eine gute Erektion zu haben, um ihre Partner zufriedenzustellen, aber manchmal funktionieren die Dinge nicht wie geplant. Der menschliche Penis ist so konzipiert, dass er entspannt ist, wenn er nicht sexuell stimuliert wird. Wenn er jedoch aufgerichtet ist, während er nicht sexuell stimuliert wird, besteht ein Problem. Dieses Problem oder diese Krankheit wird als Priapismus bezeichnet. Dieser Artikel soll Sie über Folgendes aufklären:

• Alles, was Priapismus mit sich bringt, und seine Arten.
• Die Ursachen des Priapismus.
• Symptome und Auswirkungen der Krankheit namens Priapismus.
• Wie es dich betrifft.
• Mögliche Therapie zur Behandlung und Heilung dieses Syndroms.

Was ist Priapismus?

Priapismus ist eine Krankheit, die durch eine schmerzhafte und anhaltende Penisvergrößerung oder Erektion gekennzeichnet ist, die ohne vorherige sexuelle Stimulation auftritt. Diese Krankheit tritt bei Männern auf und ist möglicherweise auf die Nebenwirkungen der Einnahme einiger Tabletten zurückzuführen, die synthetische Substanzen enthalten, um die Blutgefäße des Penis dauerhaft zu erweitern. Es wird meistens als Erektionsstörung bezeichnet, die vaskulärer Natur ist. In geordneten Worten kann man sagen, dass Priapismus die Manifestation des Sexualorgans des Menschen an sich ist, ohne den Willen des Mannes oder ohne sexuellen Anreiz. Während die Ursache der primären Form des Priapismus unbekannt ist, können andere Arten der Syndrome auf den gestörten venösen Verschlussmechanismus und / oder andere äußere Kräfte zurückzuführen sein.

Arten des Priapismus

• Primärer idiopathischer Priapismus: Die Ursache ist unbekannt.
• Sekundärer Priapismus: Dies wird durch die Verabreichung von intravenösen Arzneimitteln verursacht, die die Erektion beeinflussen, oder durch die orale Verabreichung von Arzneimitteln, die die Libido oder Erektion beeinflussen.
• Priapismus, der durch die Verabreichung anderer Arzneimittel verursacht wird, die den Kreislauf oder das Zentralnervensystem beeinflussen
• Priapismus bei hämatologischen Erkrankungen
• Priapismus durch neurologische Störungen und Probleme
• Posttraumatischer Priapismus und Priapismus aufgrund lokaler Störungen
• Klitoris tritt bei Frauen auf und ist ähnlich wie Priapismus

Symptome

Die Symptome sind sehr leicht zu beobachten. Ein Zustand von längerer schmerzhafter Erektion des Penis ohne sexuelle Stimulation. Diese Art der Erektion ist mit starken Schmerzen verbunden, die im Bereich der Gefäßversorgung des Penis auftreten, aber die Eichel und das schwammige Gewebe sind frei von der üblichen Schwellung.

Nachfolgend sind die Symptome von venösem Priapismus aufgeführt:

• Sehr schmerzhafte und harte Erektion, die nicht zu einer starken Durchblutung des Penis führt, aber keinen problematischen Ausfluss aus dem Penis. Infolgedessen ist die Erektion statischer und berührungsempfindlicher.
• Es gibt eine schlechtere Prognose, weil eine sehr unkontrollierbare harte und starke Erektion wie diese später Schmerzen verbreiten kann, wenn sich der Penis entspannt.
• Beim zweiten Typ, dem arteriellen Priapismus, ist die Erektion weniger schmerzhaft, elastischer und weniger starr. Dies ist auf die erhöhte Durchblutung des Penis zurückzuführen. Der Zustand ist jedoch dynamischer, es gibt keine Probleme mit der Entwässerung.

Ursachen und Risikofaktoren des Priapismus

Diese Ursachen und der Risikofaktor für Priapismus hängen von der Art der Krankheit ab, über die wir sprechen. Im Allgemeinen wird eine dauerhafte und schmerzhafte Erektion hauptsächlich durch Kreislaufprobleme verursacht, die auf andere verschiedene Einflüsse zurückzuführen sind, wie nachstehend hervorgehoben:

Auswirkungen von Medikamenten gegen erektile Dysfunktion: Die intravenöse oder orale Anwendung von synthetischen Medikamenten gegen erektile Dysfunktion kann eine der Nebenwirkungen sein, die einen dauerhaften erektilen Zustand verursachen. Dies ist eine weniger häufige Nebenwirkung, aber dieses Risiko besteht weiterhin, wie von den Herstellern auf der Produktverpackung angegeben.

Auswirkungen anderer Arzneimittel: Einige andere Arzneimittel, die mit dem Zentralnervensystem in Zusammenhang stehen, Antidepressiva, Benzodiazepine, Warfarin, Heparin, Antihypertonika und einige spezielle lokal angewendete Penispräparate sind ebenfalls Risikofaktoren und mögliche Ursachen.

Neurologische Faktoren: In einigen Fällen kann Priapismus auch auf bestimmte Krankheiten und Faktoren im Zusammenhang mit dem Nervensystem zurückzuführen sein. Beispielsweise befindet sich beim Caudal-Syndrom ein bestimmter Bereich am unteren Ende des Rückenmarks. Meningozephalitis und Stenose der Wirbelsäule sind ebenfalls Risikofaktoren.

Hämatologische Störungen: Da Priapismus durch eine Durchblutungsstörung verursacht wird, kann er auch bei einigen hämatologischen Störungen auftreten. Das häufigere Auftreten wurde in Verbindung mit Sichelzellenanämie, Leukämie und Thrombozythämie beobachtet. Eine Anhäufung von pathologisch veränderten Blutbestandteilen ist ebenfalls ein Risiko.

Lokale Störungen und Probleme: Eine weitere Gruppe von priapismusbezogenen Faktoren umfasst einige lokale Probleme, Störungen und Krankheiten. Dies können beispielsweise Tumore, lokale Gerinnselbildung oder Krebsmetastasen aus einem anderen Bereich zum Penis, Perineum oder zur Harnröhre sein.

Diagnose von Priapismus

Jede Erektion des Penis ohne erkennbare sexuelle Stimulation, die mit mehr oder weniger Schmerzen einhergeht, ist das primäre Symptom oder die Diagnose von Priapismus. Wenn diese Symptome auftreten, ist es ratsam, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Bei der Diagnose von Priapismus werden die folgenden Verfahren angewendet:

Anamnese: Zunächst müssen Sie gründlich recherchieren, um sowohl die vorhandenen Symptome als auch mögliche externe Risikofaktoren zu verstehen, die Priapismus verursachen können.

Physiologische Untersuchung: Auf die Kenntnis der Krankheitsgeschichte folgt eine physiologische Untersuchung, die sich auf den Palpationstest konzentriert und herausfindet, welche Art von Priapismus vorliegt.

Labortests: Teil der Diagnose ist auch die Blutentnahme aus Höhlenkörpern und die Untersuchung der ABR aus Kapillarblut. Ein urintoxikologischer Test ist ebenfalls möglich.

Bildgebende Untersuchungen: Es wird eine Ultraschalluntersuchung der Gefäße im Penis oder eine Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel durchgeführt, um die Schäden am Penisgewebe nachvollziehen zu können.
Es ist sehr gut, einen Arzt aufzusuchen, auch wenn alle Symptome, die Sie über Priapismus erfahren haben, vorhanden sind, da der Arzt bei einigen Untersuchungen möglicherweise andere Heilmaßnahmen ergreifen muss, z. B. die Peniskühlung und die Verabreichung einer intrakavernösen Punktion.

Behandlungen des Priapismus

Vermeiden Sie bei Priapismus die Verwendung von Techniken, die nicht medizinisch vorgeschrieben sind. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen. Die Verwendung von Eis auf dem Penis kann den Zustand verschlechtern, wenn Ihr Arzt Ihnen nicht dazu geraten hat.

Hier sind einige nützliche medizinische Verfahren für den Umgang mit Priapismus:

  • Erster Eingriff: Sobald der Patient eintrifft, unternimmt der Arzt die ersten Schritte, um Priapismus zu diagnostizieren und zu bestätigen. Physiologische Untersuchungen und Blutentnahmen müssen durchgeführt werden, um festzustellen, welche Thoraxkörper betroffen sind, und die Diagnose kann entsprechend bestätigt werden. Nach Bestätigung der Diagnose muss der Mechanismus für die Behandlung von Priapismus festgelegt werden. Ein Teil der anfänglichen Aktion besteht daher darin, zu bestimmen, ob der Priapismus arteriell oder venös ist. Anschließend wird je nach Typ eine unterschiedliche Form der konservativen und invasiven chirurgischen Behandlung gewählt. Der zeitliche Aspekt der Behandlung hängt auch von der Art des zu verabreichenden Mechanismus ab, da das veno-okklusive Prisma in der Regel viel schneller ist.
  • Konservative und Embolisationstherapie: Nach den ersten Schritten und der Bestätigung der Diagnose wird die erste lokalisierte Peniskühlung durchgeführt. Dies geschieht, indem der Penis mit Eissäcken ausgekleidet wird, um die intensivsten Manifestationen zu lindern. Dann wird eine intrakavernöse Punktion durchgeführt, um den tatsächlichen Fokus zu verringern und somit den stechenden Körper zu entlasten. Danach werden Adrenalin und Methylenblau gleichzeitig mit einer Punktion verabreicht, um den glatten Muskeltonus wiederherzustellen und Stickoxid außerhalb des erektilen Gewebes zu binden. Wenn es sich um einen Priapismus mit hohem Durchfluss handelt, wird auch eine Embolisation der Penisarterie durchgeführt. In der Regel wird zur Embolisation ein autologes Koagulat aus 3 ml und Fibrinschaum verwendet.
  • Chirurgische Lösungen: Eine chirurgische Therapie sollte durchgeführt werden, wenn die konservative Behandlung oder das nicht-invasive Verfahren versagt. Es gibt zwar bis zu 6 Methoden, die einzeln oder nachträglich angewendet werden können, wenn die vorherige Methode fehlschlägt. In den meisten Fällen ist jedoch eine Operation bei venösem Priapismus erforderlich.

Häufig gestellte Fragen

Priapismus ist definitiv eine der schmerzhaftesten und unangenehmsten Krankheiten bei Männern, die sich direkt auf ihre Erektion auswirken. Viele Internetforen sind daher voller Fragen, insbesondere zu den Erscheinungsformen und möglichen Folgen der Situation. Hier sind die am häufigsten gestellten Fragen:

Welche Altersgruppe hat die höchste Priapismusrate?
Die höchste Inzidenz wird entweder im Jugendalter oder bei Männern mittleren Alters im Alter zwischen 40 und 50 Jahren angegeben. Im Allgemeinen haben wir nur wenige Fälle innerhalb eines Jahres in unserem Land gemeldet.

Kann eine längere Einnahme von Viagra und ähnlichen Arzneimitteln Priapismus verursachen?
Ja, Priapismus könnte durch die Nebenwirkungen synthetisch hergestellter Medikamente wie Viagra hervorgerufen werden, da diese Medikamente den Blutfluss in der Penisregion von Männern bewirken.

Können einige giftige Substanzen zum Priapismus beitragen?
Wie ich in Fachpublikationen gelesen habe, können bestimmte Substanzen, die das Zentralnervensystem und das gesamte Nervensystem betreffen, das Risiko für Priapismus erhöhen, aber dies ist nicht immer der Fall. Alkohol und einige Drogen wie Marihuana und Kokain können ebenfalls zu Priapismus beitragen.

Wann sollte ich wegen der ersten Symptome einen Arzt aufsuchen?
Sie sollten so schnell wie möglich zum Arzt gehen, denn je später Sie einen Arzt aufsuchen und mit der fachärztlichen Behandlung beginnen, desto größer ist das Risiko von Komplikationen. Für einen allgemeineren Typ, ich. H. Ein venöser Priapismus kann innerhalb von 24 Stunden zu einer irreversiblen Schädigung des entzündlichen Gewebes führen.

Wie kann man Priapismus vorbeugen?
Die Vorbeugung ist einfach, wenn Sie mögliche Kontraindikationen vermeiden und den oben aufgeführten Risikofaktor minimieren, bevor Sie synthetisch hergestellte Arzneimittel mit Phosphodiesterase-Typ-5-Inhibitoren einnehmen.

Wie wirken Medikamente gegen Priapismus?

Die Verabreichung von Medikamenten ist ein konservativerer Teil der Behandlung von Priapismus und keine isolierte Alternative. Eine der Hauptursachen für Priapismus ist die Erektionsmedizin, von der die meisten synthetisch hergestellt werden. Möglicherweise werden Schmerzmittel oral verabreicht und die Behandlung wird im Falle eines erneuten Auftretens oder anhaltenden Abbruchs der Operation fortgesetzt. Die Hauptbehandlung umfasst jedoch die intravenöse Verabreichung von Medikamenten durch direkte Injektion in die sexuelle Extremität und chirurgische Therapie.

Ich habe Erektionspillen verwendet, die nicht verschreibungspflichtig sind.
Sie brauchen sich keine Gedanken über Priapismus zu machen, wenn Sie natürliche Inhaltsstoffe anstelle von synthetischen Substanzen verwenden, um die Erektion zu stimulieren. Es ist zwar kein ideales oder alternatives Mittel zur professionellen Behandlung von erektiler Dysfunktion, aber es ist ein Mittel zur Verbesserung einer besseren Erektion. Ich empfehle natürlich hergestellte nicht verschreibungspflichtige Medikamente aus Pflanzenextrakten, um eine stabile Erektion zu erreichen und die Libido zu steigern.

Solche Pillen aus rein natürlichen Inhaltsstoffen haben weitere Vorteile wie:

• Sie können ohne Rezept gekauft werden, da sie keine synthetischen Substanzen enthalten.
• Ihre Persönlichkeit kann anonym bleiben, wenn Sie über das Internet einkaufen, um sie vor Ihre Haustür zu bringen.
• Sie können die Einnahme des Arzneimittels um mehr als 6 Monate verlängern, ohne dass Nebenwirkungen auftreten. Im Gegensatz zu synthetischen Drogen, die über einen langen Zeitraum zu Nebenwirkungen neigen.
• Die synthetische Medizin beeinflusst nicht nur die Erektion, sondern auch die Ejakulation, den sexuellen Appetit und die Fruchtbarkeit.
• Die langfristige Anwendung von Arzneimitteln aus Pflanzenextrakten ist wichtig, um die gewünschten Wirkungen zu erzielen. Gewünschte Effekte können nach ein oder zwei Monaten sichtbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.