Sperma in der Vagina

Sperma in der Vagina oder auch Samen in der Scheide – diese Ausdrücke ziehen die Aufmerksamkeit von vielen Männern und Frauen auf sich. Warum? Alle haben Angst vor potentieller Schwangerschaft – es sei denn, sie war von Anfang an nicht geplant. Anhand meiner Privatuntersuchung interessiert dieses Thema gerade diejenigen, die diese Situation ungewollt, zufällig oder unabsichtlich erlebt haben, deshalb betrachten wir dieses Problem eben aus dieser Perspektive.

Auch wenn der Samen die weibliche Scheide erreicht, ist es kein Grund für Panik. Letztendlich bedeutet das Vorhandensein von Sperma nicht unbedingt Schwangerschaft, der ganze Prozess ist viel komplizierter. Wir stellen diesen Prozess im nächsten Kapitel dieses Artikels detaillierter vor und erklären, wie die Befruchtung eigentlich funktioniert.

Am häufigsten findet man Sperma in der Scheide in Folge von unabsichtlichem und vorzeitlichem Samenerguss. Wie gelangt der Samen überhaupt in die Scheide einer Frau? Wie können Sie Ihre Ejakulation besser kontrollieren? Auch auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel Antworten. Fangen wir erstmal mit den Grundlagen an – was ist eigentlich Sperma und woraus besteht es?

Inhalt

1.Was ist das Sperma und was bedeutet es, wenn es in der Vagina ist
2. Wie läuft der Befruchtungsprozess ab
3. Häufig gestellte Fragen zum
4. Wie kann man gesunde Ejakulation verbessern und unterstützen
5. Wie funktionieren Tabletten zur Ejakulationsverzögerung und warum ich sie empfehle

Was ist das Sperma und was bedeutet es, wenn es in der Vagina ist

Unter den Begriffen Sperma und Samen versteht man das Ejakulat oder noch konkreter Spermien. In Bezug auf Fertilität machen Spermien den wichtigsten Bestandteil des Ejakulats aus. Im Rahmen von diesem Artikel werden wir unter diesen Begriffen das ganze Ejakulat verstehen, um weiteres Missverständnis zu vermeiden.
Sperma, oder Spermien, sind männliche Keimzellen, die ausschließlich dazu bestimmt sind, die geschlechtliche Fortpflanzung zu realisieren. Neben den Spermien besteht das Sperma auch aus dem Prostatasekret und der Samenflüssigkeit.

Am häufigsten hat das Sperma eine milchweiße Farbe und eine etwas dichte Konsistenz. Diese Eigenschaften sind jedoch von Nahrungsaufnahme und Ejakulationshäufigkeit abhängig. Ein Milliliter Samens kann ungefähr bis zu 15 Mio. Spermien enthalten.

Wenn der Samen direkt in die Scheide einer Frau gelangt, können Spermien, die sich im Samen befinden, die weibliche Eizelle im Eileiter befruchten. Dies muss nicht allemal gelingen, denn der Erfolg der Befruchtung hängt von mehreren Faktoren ab. Auch wenn der Samenerguss in die Scheide nicht zufällig war (zum Beispiel beim vorzeitigen Samenerguss, den wir später noch besprechen werden), bedeutet geplanter Erguss nicht unbedingt Schwangerschaft.

Ob die Frau nach dem Samenerguss in ihre Scheide schwanger wird hängt von folgenden Faktoren ab:
Die Frau muss gerade ihre fruchtbaren Tage haben. Es handelt sich um einen Zeitabschnitt, der mit dem Menstruations- und Ovulationszyklus zusammenhängt. Konkret geht es um den Zeitabschnitt, in dem die Eizelle in die Eileiter gelangt.
Die Spermien des Mannes müssen ausreichender Qualität entsprechen. Dies umfasst eine gesunde Menge von Spermien, ausreichende Menge von beweglichen Spermien und ihre korrekte Form. Die weiblichen Geschlechtsorgane der Frau sollen keine gesundheitlichen Probleme aufweisen – Entzündungen in diesem Bereich sind unzulässig, die Eierstöcke müssen richtig funktionieren und die Eileiter müssen passierbar sein.

Wahrscheinlichkeit der Schwangerschaft
Sogar bei perfekten Bedingungen (d. h., wenn der Geschlechtsverkehr während Ovulation der Frau stattfindet und wenn das Sperma genug tief in die Scheide gelangt) ist die Wahrscheinlichkeit der Schwangerschaft nur 30%. Obwohl die Umgebung der Vagina sehr gute Bedingungen für die Lebensdauer von Spermien schafft, ist sie trotzdem zu diesem Zweck nicht völlig optimal.

Wie läuft der Befrungtungsprozess ab

Ich werde den ganzen Prozess der Befruchtung schrittweise beschreiben, um zu erklären, wie mühsam die Zeugung eines Nachkommens ist und dass mit Samen in Vagina kein Risiko von Schwangerschaft bestehen muss. Wir werden nun auf die einzelnen Schritte aufgehen – von Spermienproduktion bis zur Befruchtung des Eies.

Ob man schwanger werden kann, hängt von folgenden Prozessen ab:
Spermatogenese: Gesunde und ausreichende Spermatogenese, auch bekannt als Spermienproduktion, ist in diesem Fall grundsätzlich. Spermien müssen gesund und beweglich sein und es muss eine genügende Menge von ihnen geben. Nur dann kommt erfolgreiche Befruchtung der Eizelle in Frage.

Ejakulation: Die zweite unvermeidliche Voraussetzung betrifft den Erguss. Das Ejakulat muss Spermien enthalten. Entzündungen, Infektionen oder sogar chirurgische Eingriffe können Unpassierbarkeit der Samenleiter verursachen und den Spermiengehalt verhindern.

Ovulation: Wenn das Ejakulat mit Spermien in die Scheide gelangt, heißt es noch nicht, dass Befruchtung erfolgreich stattfinden wird. Spermien müssen in Kontakt mit weiblichem Ei kommen. Das Ei wird von dem Eierstock erst in der Ovulationsphase freigesetzt – das passiert einmal pro Monat, üblicherweise in der Mitte des Ovulationszyklus.

Passierbarkeit: Falls Ovulation stattgefunden hat und die Frau ihre fruchtbaren Tage hat, soll das Ei in die Eileiter gelangen, wo es in Kontakt mit einem Spermium kommen soll. Dazu müssen die Eileiter problemlos passierbar sein, und zwar auch in der Phase von Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutter.

Einnistung in der Gebärmutter: Selbst, wenn das Ei befruchtet wurde, heißt es noch immer nicht, dass die Frau schwanger wird. Es ist auch wichtig, ob das befruchtete Ei an der Schleimhaut der Gebärmutter einnisten kann. Diesen Prozess verhindert zum Beispiel die sogenannte „Pille danach“.

Häufig gestellte Fragen

Diesmal verlassen wir die Theorie und schauen uns die Praxis an. Ich habe Internet-Foren besucht und an Diskussionen teilgenommen, um zu erfahren, wie hoch das Interesse an diesem Thema ist, was Sie daran genau interessiert und quält.

Was soll ich tun, wenn ich in meine Partnerin zu schnell ejakuliere?
Dieses Problem kann auf vorzeitliche Ejakulation hinweisen, besonders wenn Sie bereits nach 1 bis 2 Minuten von Anfang des Geschlechtsverkehrs ejakulieren. Es geht um ein Problem, welches mit Nervosität oder Mangel an Erfahrung zusammenhängen kann. Wenn es sich unaufhörlich wiederholt, sollte man dieses Problem lösen. Unten erfahren Sie, wie genau.

Kann falscher Gebrauch eines Kondoms zu Schwangerschaft führen?
Ja, es ist nicht ausgeschlossen. Der häufigste Fehler ist, wenn Kondome platzen und das Ejakulat in die Scheide ausfließt. Das kann passieren, wenn Kondome falsch überzogen werden und im Reservoir eine Blase entsteht. Beziehungsweise können Kondome auch platzen, wenn der Sex so heftig ist, dass die übermäßige Reibung das Kondom reißt.

Und wie ist es mit den sogenannten Liebestropfen, wenn sie sich in der Vagina befinden?
In diesem Fall ist die Schwangerschaft nicht ausgeschlossen, aber solche Situation passiert wirklich selten. Die Flüssigkeit, die auch als Liebestropfen bekannt ist, erscheint normalerweise nach Erektion und enthält nur eine kleine Menge von Spermien. Abgesehen von ihrer Menge, Spermien sind anwesend und theoretisch heißt es, dass die Schwangerschaft möglich ist.

Kann die Frau schwanger werden, wenn ich auf den Bauch ejakuliere, aber der Samen in die Scheide herunterfließt?
Ja, obwohl es wieder nur in sehr seltenen Fällen passiert. In meiner Recherche bin ich sogar auf einen Fall gestoßen, in dem auf diese Weise eine Jungfrau schwanger wurde. Der fachliche Ausdruck dafür heißt Schwangerschaft durch ante portas, oder Schwangerschaft vor dem Tor. Ich wiederhole, dass es sehr selten passiert.

Um welches Problem geht es, wenn es in der Scheide nach Ejakulation brennt?
In diesem Fall kann das Problem (aber muss gar nicht) in dem Sperma liegen. Wenn es sich um keine Allergie gegen männlichen Samen handelt, kann die Ursache auch direkt in der Scheide liegen. Besuchen Sie in diesem Fall einen Gynäkologen, der notwendige Untersuchungen und Teste durchführen wird.

Lesen Sie die Anleitung zur Kondombenutzung
Eine der besten Möglichkeiten, wie man Probleme mit geplatzten oder ausgerutschten Kondomen und Schwangerschaft vermeiden kann, ist die Anleitung zu ihrer Benutzung zu lesen. Die Mehrheit der Männer macht es nicht – sie denken, dass ihre Benutzung leicht und ganz intuitiv ist. So muss es aber nicht sein und Sie können sich irren. Meine Bewertung von Durex Kondomen.

Wie kann man gesunde Ejakulation verbessern und unterstützen?

Um zufälligen Eintritt des Samens in die Vagina während des Geschlechtsverkehrs zu verhindern, muss die Ejakulation einen gesunden Ablauf haben. Die Ejakulation soll nicht zu schnell verlaufen oder vorzeitlich sein, andererseits soll sie auch nicht zu lange dauern. Natürliche Planmaßnahmen können hier bestimmt helfen.

Welche Maßnahmen soll man ergreifen? Das sind meine persönlichen Erfahrungen zusammengefasst:
Wenn Sie momentan keine Partnerin haben, kann zeitweilige Masturbation Ihre sexuelle Spannung lösen. Ansammlung solcher Spannung kann die Ursache schneller Ejakulation sein.

Wenn Sie denken, dass Ihre Eichel oder Vorhaut entzündet ist, besuchen Sie bitte einen Urologen und lassen Sie sich von ihm untersuchen, denn dieses Problem gehört auch zu Risikofaktoren.

Es gibt auch Maßnahmen, die Sie zu Hause ergreifen können. Versuchen Sie zum Beispiel ein dickes Kondom, ein Benzocain-Kondom oder zwei Kondome auf einmal zu überziehen. Trinken Sie auch ein Glas Wein zur Entspannung.

Sie können auch besondere Übungen machen, um Ihre Ausdauer zu verbessern und Ejakulation zu verzögern. Dazu gehören zum Beispiel die Kegel-Übungen oder die Masters-Johnson Methode, die Sie auch mit Ihrer Partnerin versuchen können.

Wie funktionieren Tabletten zur Ejakulationsverzögerung und warum ich sie empfehle

Wie funktionieren Tabletten zur Ejakulationsverzögerung und warum ich sie empfehle. Eine der Möglichkeiten, wie man das Problem mit schneller Ejakulation lösen kann, ist die Anwendung von besonderen Tabletten. Damit meine ich jetzt keine Medikamente auf Rezept, die synthetische und chemische Komponente enthalten, sondern natürliche Mittel mit wirksamen pflanzlichen Stoffen.

Diese Arzneimittel wirken im Prinzip auf zwei Weisen:
Am häufigsten enthalten Tabletten zwei Arten von Stoffen und zwar Kräuterextrakte zur Beruhigung Erregbarkeit und Aminosäuren zur Verlängerung Erektion.

Konkret geht es meistens um Pflanzenextrakte von verschiedenen Pflanzen wie Ginseng, der auf das Nervensystem wirkt, oder die Maca-Pflanze, die Libido-Normalisierung beeinflusst. Für Verlängerung der Erektionsausdauer sind in diesen Medikamenten Aminosäuren geeignet, wie zum Beispiel L-Arginin und L-Citrulin, die die Durchblutung eines Penis verbessern.

Solche Tabletten haben auch einige Vorteile:
In erster Reihe – Der Zugang zu ihnen ist sehr einfach, denn man kann sie ohne Rezept kaufen und nicht nur in Apotheken, sondern auch im E-Shop direkt von den Herstellern.

In diesen Tabletten finden sie keine synthetischen Stoffe, deshalb ist ihre Einnahme problemlos. Die Wahrscheinlichkeit, dass Nebeneffekte auftauchen werden, ist wirklich minimal.

Einige Marken wirken nicht nur auf die Verlängerung der Erektion oder Verzögerung der Ejakulation, sondern auch auf andere Bereiche, wie zum Beispiel sexueller Appetit oder Spermatogenese.

Wenn Sie sich für eine konkrete Marke entscheiden, lesen Sie nicht nur was auf der Packung steht! Vergessen Sie nicht die Zuverlässigkeit der Marke zu berücksichtigen. Das Produkt soll im Register des Amts für Gesundheit der Slowakischen Republik eingetragen sein und eine transparente Liste von Zutaten haben. Am besten soll die Marke auch bekannt sein und eine längere Geschichte haben.

Die angegebenen Mittel wirken auf der Basis von wirksamen natürlichen und pflanzlichen Stoffen. Aus diesem Grund soll man keine Wunder von Tag zu Tag erwarten. Es dauert ein bisschen, bis die Tabletten ihre Wirkung wecken. In der Regel geht es um ein paar Wochen, in einigen Fällen Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.